Weihnachten im Schuhkarton

Es ist schon gute Tradition geworden: Im Herbst beteiligt sich die Werbegemeinschaft Bad Bevensen wieder an der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ zugunsten von Kindern in armen und ärmsten Ländern.

Mitmachen macht glücklich!
Die Werbegemeinschaft bittet alle Bevenser, noch bis zum 15. November Schuhkartons mit allerlei nützlichen Kleinigkeiten wie Schul- und Spielsachen aber auch Hygieneartikeln zu packen. Die Kartons werden über das internationale Verteilernetz der Aktion „Geschenke der Hoffnung e.V.“ rechtzeitig zum Weihnachtsfest an bedürftige Kinder z.B. in Südafrika, im Kosovo oder im Westjordanland verteilt, die in so armen Verhältnissen leben, dass sie seit Jahren keine Weihnachtsgeschenke mehr bekommen haben. Viele von ihnen haben noch nie in ihrem jungen Leben ein Weihnachtsgeschenk erhalten.

Lassen Sie Kinderaugen strahlen
„Wir wollen mit der Aktion einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass zu Weihnachten gerade dort, wo Kinder und ihre Eltern oft ums nackte Überleben kämpfen müssen, wenigstens einmal im Jahr auch eine freudige Überraschung möglich wird, die gleichzeitig auch richtig praktisch für ihren harten Alltag ist“, sagt Henning Effe, Sprecher der Werbegemeinschaft. „Das soll auch uns selbst in Bad Bevensen daran erinnern, wie gut es uns hier in Wirklichkeit geht.“

Organisation ist alles
Effe verweist auf die gute Zusammenarbeit mit der Aktion „Geschenke der Hoffnung e.V.“, einer überkonfessionellen christliche Hilfsorganisation, die mit ihrer langjährigen Erfahrung und durch ihre Vertreter vor Ort sicherstellt, dass die Geschenkpakete auch die richtigen Adressaten erreichen. „Geschenke der Hoffnung“ ist vom Deutschen Institut für soziale Fragen geprüft und mit dem offiziellen Spendensiegel ausgezeichnet worden.

Achten Sie bitte unbedingt auf die Packanweisung!
Die Geschäfte in der Fußgängerzone halten für alle Interessierten Infomaterial bereit, in dem man detailliert erfährt, mit welchem Inhalt der Weihnachts-Schuhkarton für die Kinder eine wirklich nützliche und schöne Überraschung wird.
„Und bitte keine Dinge einpacken, die im Info-Flyer nicht genannt sind!“ bittet Henning Effe. „Sonst besteht die Gefahr, dass die LKW an den Grenzen der Empfängerländer abgewiesen werden.“

Hier können Sie die Kartons abgeben
Die gepackten Kartons können bei verschiedenen Unternehmen in Bad Bevensen, Bienenbüttel und Ebstorf abgegeben werden. Sollten Sie keinen Schuhkarton zur Hand haben dann kann eine "Box2go" für 3,00 Euro in den Annahmestellen erworben werden (nur begrenzte Anzahl vorrätig!):

- Möbel-Reck, Krummer Arm 3a, Bad Bevensen
- Schuhhaus Sündermann, Lüneburger Str. 31, Bad Bevensen
- Modehaus Kröger, Lüneburger Str. 8, Bad Bevensen
- Häusliche Krankenpflege Effe, Lindenstraße 1, Bad Bevensen
- Buchhandlung Paff, Röbbeler Straße 2a, Bad Bevensen

- Malou Zauberhafte Kinderwelt, Bahnhofstr. 12, Bienenbüttel
- Augenoptik S. Hopp, Hauptstraße 19a, Ebstorf
- Modehaus Funke, Bahnhofstr. 4, Ebstorf

15. November ist letzter Abgabetag
Die Schuhkartons haben einen weiten Weg vor sich: von Bad Bevensen zur Sammelstelle wo sie kontrolliert werden, dann in das Zentrallager nach Berlin. Dort werden dann die Trecks für den weiten Weg in die Empfängerländer zusammengestellt. Und bis Weihnachten ist es nicht mehr lange.

 

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft: Friedrich-Wilhelm Sündermann und Hendrik Boers